Kanadische Rapsfläche wächst


Kanadische Farmer dehnen für Canola-Raps den Anbau weiter aus. Raps könnte erstmals mehr Fläche einnehmen als Brotweizen. Eine Zunahme um 5 Prozent auf 8,0 Mio. ha schätzt das Agrarministerium in Ottawa für den Rapsanbau zur Ernte 2012 gegenüber dem Vorjahr. Damit würde Raps in Kanada die Kultur mit der größten Anbaufläche noch vor Brotweizen. Werden Durchschnittserträge gedroschen, könnte die kanadische Rapserzeugung 2012/13 die Marke von 15,0 Mio. t überschreiten. Bereits die aktuelle Erzeugung 2011/12 stellt mit fast 14,2 Mio. t ene Rekordmenge dar.

Um die Vermarktung einer weiteren umfangreichen Rapsernte machen sich die Marktanalysten im kanadischen Agrarministerium keine Sorgen. Kanada könnte 2012/13 die Exporte noch auf 6,8 Mio. t ausdehnen. Gleichzeitig stünde für die inländischen Ölmühlen ein größeres Angebot zur Verfügung.

Bei der Flächenschätzung des Ministeriums handelt es sich nur um Trendaussagen. Erste statistisch unterlegte Anbauprognosen zur Ernte 2012 werden in Kanada im April veröffentlicht. (db)
stats