Eine skurrile Sorte haben Kartoffelexperten bei der Öko-Messe Biofach zur Sorte des Jahres 2013 gekürt. Schwer zu schälen ist die prämierte Sorte „Rosa Tannenzapfen“.

Die Wahl der unabhängigen Jury verkündete der bayerische Staatsminister Helmut Brunner auf der Biofach, wie der Öko-Anbauverband Bioland mitteilt. „Mit ihrem intensivem Geschmack und der ungewöhnlichen Form verdient sie die jährlich verliehene Auszeichnung zu Recht“, so die Pressemitteilung.

Wegen ihrer sehr verwachsenen, fingerförmigen Knollen, mit schönen, tiefen, oft schuppenähnlichen Augen, aber glatter Schale werde sie auch Schuppenkartoffel genannt. Mit der zusätzlichen rosa Schale sei der Name „Rosa Tannenzapfen“ oder auf Englisch „Pink fir apple“ berechtigt. Erstmalig erwähnt wurde die Sorte in England bereits vor 1850. Form und Farbe ergänzt gelbes, festkochendes Fleisch, das durch ein sehr fruchtig intensives Aroma besticht. (az)
stats