Die Ernte der niedersächsischen Frühkartoffeln läuft rund. Die Erträge sind  durchschnittlich. Dank der flächendeckenden Beregnungstechnik im Hauptanbaugebiet im Raum Burgdorf erwarten die Kartoffelerzeuger trotz der extremen Trockenheit im April und Mai noch eine normale Ernte, berichtet der Landvolk-Pressedienst. Auf die Region entfallen rund 3.000 ha der insgesamt 3.700 ha umfassenden Anbaufläche für Frühkartoffeln in Niedersachsen. (az)
stats