Kasachstan drischt wenig


Erwartungsgemäß fallen die Getreideerträge im Süden und Westen Kasachstans niedrig aus. Bis zum Wochenende waren etwa 2 Prozent der gesamten Landesfläche gedroschen. Das Agrarministerium in Astana meldet, dass knapp 400.000 ha Getreidefläche geerntet sind. Die bisherigen Erträge sollen ein Drittel niedriger als im Vorjahr ausfallen. Das Ministerium hatte bereits vor zwei Wochen bekannt gegeben, dass voraussichtlich die Getreideernte in Kasachstan 2010 nur 13,5 bis 14,5 Mio. t erreichen wird. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr würde 36 bis 41 Prozent betragen. (db)
stats