Keine Eingigung zur Absatzförderung von Qualitätsrindfleisch


1

Brüssel/Mö, 18. Februar - Wiederum konnten sich die EU-Agrarminister nicht über die Absatzförderung von Qualitätsrindfleisch und über eine Informationskampagne über die Kennzeichnung von Rindfleisch einigen. Dänemark stimmte auf dem gestrigen Agrarrat in Brüssel gegen den Vorschlag, da nur Fleisch von Fleisch- und Mischrassen beworben werden sollen. Fleisch von reinen Milchrassen bleibt dagegen ausgeschlossen. Belgien und Frankreich erkennen dagegen Fleisch von Milchrassen nicht als Qualitätsfleisch an. Da die Kommission das Europäische Parlament bei dieser verbraucherrelevanten Frage beteiligen möchte, der Ministerrat dies aber ablehnt, muß der Rat einstimmig entscheiden. Das Thema Absatzförderung für Rindfleisch geht deshalb an den Sonderausschuß für Landwirtschaft zurück, in dem auf Diplomatenebene weiter verhandelt wird.
stats