1

Staatliche Stützungsmaßnahmen für Schweinehalter lehnt Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke kategorisch ab. Wie Funke gestern auf einem Forum der Warenterminbörse Hannover (WTB) zu verstehen gab, sei es ein Trugschluß zu glauben, man könne den Landwirten damit einen Gefallen tun. Denn eingelagerte Schweinehälften drücken zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf den Markt. Auch kostenlose oder verbilligte Hilfslieferungen zum Beispiel nach Russland lehnte er ab, da auf diese Art der private Handel ausgehebelt würde. (Pa)
stats