Keine Kürzung der Ölsaatenprämie

1

Bei den Ölsaatenprämien kommt es in diesem Jahr, wie vermutet, nicht zu Kürzungen. Die endgültigen Prämien legte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel im Verwaltungsausschuss Getreide fest. Danach können die vollen, noch verbleibenden 50 Prozent von den regionalen Referenzbeträgen an die Landwirte ausgezahlt werden. Im Gegensatz zu den beiden Vorjahren wurde im Wirtschaftsjahr 1999/2000 die Garantiefläche in der EU-15 nicht überschritten. Die Marktpreise wichen zwar vom vorläufigen Referenzpreis nach unten ab. Es war aber keine Abweichung von über acht Prozent, so dass die endgültigen Ölsaatenprämien wegen der relativ schlechten Marktpreise nicht erhöht werden musste. Weitere Informationen über die Flächenprämien, aufgelistet nach Kulturarten und Bundesländern, sind unter der Rubrik Pflanzenbau in Agroonline zu finden. (Mö)
stats