1

Marktexperten raten Landwirten von einer Erhöhung ihrer Milchquote ab. Die Garantiemenge des Ende März auslaufenden Quotenjahres wird zurzeit nur zu 97 Prozent erfüllt. Es bestehe daher für die aktiven Milcherzeuger kein aktueller Druck, den Quotenspielraum zu erweitern, erklärt der Landesbauernverband Landvolk Niedersachsen.

Auch der Verband der Milcherzeuger (VMB) in Bayern e.V. rät nun vom Quotenkauf ab. Trotz der durch Brüssel durchgesetzten Quotenerhöhung sei die Anlieferung moderat geblieben, sagte der VMP-Vorsitzende Leonhard Welzmiller. Zusätzlich zum neuen Milchgarantiemengenjahr wird am 01. April die erste von der EU im Rahmen des Health Check beschlossene Quotenerhöhung um ein Prozent wirksam. Mit seinen Äußerungen ist der VMB von seiner seit 2003 vertretenen Forderung nach nationaler Rückführung der Milchmenge abgewichen.

Marktexperten erwarten zudem ein größeres Angebot an Milchmenge von Landwirten, die ihre Milchproduktion aufgeben wollen. Die Fristen für die nächste Milchbörse enden in der kommenden Woche. Bis zum 2. März können noch Kauf- oder Verkaufsoptionen für Milchmengen bei den einzelnen Übertragungsstellen in der Bundesrepublik eingereicht werden. (ED)

stats