Keine Rekordernte bei Zuckerrüben zu erwarten

1

Die ersten Proberodungen von Zuckerrüben zeigen, dass in Deutschland die sehr guten Ernteergebnisse der beiden Vorjahre aller Voraussicht nach nicht erreicht werden können. Rübenertrag und Zuckergehalt liegen bislang etwa 10 bis 20 Prozent unter den Proberodungswerten der Vorjahre, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Sieht man von den beiden Rekordjahren ab, kann der langjährige Durchschnitt (1990 bis 1998) in den meisten Anbaugebieten jedoch durchaus erreicht werden. Dieser liegt bundesweit bei 502 dt/ha Rübenertrag und 17,32 Prozent Zuckergehalt. In den meisten Regionen sind noch weitere Niederschläge notwendig, um überhaupt eine durchschnittliche Ernte erreichen zu können. Die endgültigen Ernteergebnisse hängen nun in starkem Maße von dem künftigen Witterungsverlauf ab. (js)
stats