Die staatliche Förderbank KfW will den Umbau der Energieversorgung beschleunigen. Vorgesehen sind 100 Mrd. €. Mit dem Geld soll die eingeschlagene Energiewende hierzulande in den kommenden fünf Jahren vorangebracht werden, berichtet das „Handelsblatt" in seiner heutigen Ausgabe. Zur Unterstützung des Vorhabens würden Unternehmen bei der Entwicklung und Anwendung neuer Technologien begleitet. Zudem habe die Bank die Zinsen in zahlreichen Programmen des „Aktionsplans Energiewende" auf ein historisch niedriges Niveau von 1 Prozent gesenkt.

Ende des vergangenen Jahres hatte die KfW ihren Aktionsplan vorgelegt. Mit ihm soll der Bundesregierung beim Umbau der Energieversorgung mit zahlreichen Finanzierungsangeboten geholfen werden. (az)
stats