1

Mit der Kleingruppenhaltung von Legehennen auf der Basis von ausgestalteten Käfigen mit Nest, Sitzstange und Scharrmöglichkeit ist ein entscheidender Fortschritt bei der Weiterentwicklung der Legehennenhaltung unter den Gesichtspunkten von Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutz erreicht worden. Diese ersten Ergebnisse eines Modellvorhabens auf sechs Praxisbetrieben, das vom Bundeslandwirtschaftsministerium unterstützt und wissenschaftlich begleitet wurde, teilten der Deutsche Bauernverband (DBV), Berlin, und der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG), Bonn, heute in einer Presseinformation mit.
Die Verbände bekundeten vor diesem Hintergrund kein Verständnis für das Vorgehen von Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast, die Kleingruppenhaltung im nationalen Alleingang zu verbieten. Sie appellierten an den Bundesrat, der am 19. Oktober 2001 die nationale Hennenhaltungsverordnung verabschieden will, die Kleingruppenhaltung in die neue Verordnung aufzunehmen. Damit werde in Deutschland die Basis für eine tierschutzgerechte und wettbewerbsfähige Eiererzeugung geschaffen und eine Versorgung der Bevölkerung mit Eiern aus kontrollierter regionaler Erzeugung sichergestellt.(GH)
stats