Klimaschutz im Fokus der EU-Umweltminister

1

In Luxemburg streiten die Umweltminister der EU heute über das Klimaschutzpaket. Die EU-27-Staaten haben ehrgeizige Klimaziele. So soll der Kohlendioxid (CO2)-Ausstoß bis 2020 um ein Fünftel gesenkt werden. Zudem sollen mehr erneuerbare Energien wie Biosprit oder Windkraft zum Einsatz kommen. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel appellierte an die Teilnehmer, an den Klimazielen festzuhalten, sonst würden die internationalen Bemühungen beschädigt werden. Die EU müsse mit Blick auf die für Dezember geplante Klimaschutzkonferenz im polnischen Posen zu einer gemeinsamen Position finden. Allerdings dringt auch die Bundesregierung darauf, die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Auflagen für bestimmte energieintensive Industriezweige wie Stahl-, Chemie- oder Zementproduktion abzuschwächen. Auch die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Auflagen für die Autohersteller will die Bundesregierung entschärfen. (AW)
stats