Klimawandel: Zuckerrüben werden früher ausgesät

1

In Nordeuropa werden im Laufe des 21. Jahrhundert die Erträge steigen. In Südeuropa wird dagegen weniger geerntet. Umfangreiche Studien zur Auswirkung des Klimawandels auf die Landwirtschaft hat die EU-Kommission am heutigen Mittwoch in Brüssel veröffentlicht. Die Kommission warnt vor zunehmenden Schwankungen der Erträge durch Extremwetterlagen, die in den kommenden Jahren zu erwarten seien. Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) müsse deshalb auf Preisschwankungen und Einkommensschwankungen der Landwirte die richtigen Antworten finden, fordert die Kommission in ihrem allgemein gehaltenen Strategiepapier zum Klimawandel. Dies sei mit dem Health Check schon in die richtige Richtung geleitet worden. In Deutschland würden Mais und Zuckerrüben 10 Tage früher als noch vor 20 Jahren ausgesät. In England werde Wein angebaut. Um den Klimawandel abzumildern, fordert die Kommission von der Landwirtschaft Anbaumethoden, die die organische Substanz im Boden bewahren. (Mö)
stats