Koalition will Fracking erlauben


Die schwarz-gelbe Regierungskoalition unternimmt einen erneuten Vorstoß, die Gewinnung von Gas aus Schiefergestein zu erlauben. Einige Bundesländer wollen das Fracking-Verfahren verbieten.

Gegen Verbote, wendet sich Michael Kauch, umweltpolitischer Sprecher der FDP im Bundestag zusammen mit Bundestagsabgerodneten von CDU/CSU. Sie haben sich auf Eckpunkte geeinigt, wie eine Erschließung der noch unberührten Vorkommen sicherzustellen ist.

Umwelt- und Wirtschaftsministerium wollen nun dazu Regelungsvorschläge erstellen. „Wir können uns kein ideologisches Verbot leisten, weil Fracking Teil der Energieversorgung sein kann“, zitiert das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" Kauch.

Um die Bedenken gegen die Fördermethode zu zerstreuen, fordern die Abgeordneten Umweltverträglichkeitsprüfungen, die den Rückfluss von Fracking-Chemikalien in das Grundwasser ausschließen sollen. Ein entsprechendes Gesetz, das das Fracking erlaubt, soll noch vor den Bundestagswahlen im Herbst verabschiedet werden. (da)
stats