Der Güllespezialist Hugo Vogelsang Maschinenbau hat für die Bodenbearbeitung mit gleichzeitiger Gülleausbringung einen weiteren Kooperationspartner gewonnen. Nach Amazone und Väderstad adaptiert nun auch Köckerling die Vogelsang-Technik für seine Kurzscheibeneggen Rebell Classic 410 und 520.

Bei SynCult handelt es sich um eine spezielle Halterung, die den schnellen und sicheren Anbau von Bodenbearbeitungsgeräten an die Gülle-Verteiltechnik von Vogelsang ermöglicht. „Wir haben SynCult für die Kurzscheibenegge Rebell gemeinsam mit Köckerling modifiziert, so dass eine optimale Funktion und ein perfektes Arbeitsergebnis bei der Einarbeitung erzielt werden kann“, sagt Harald Vogelsang, Geschäftsführer von Vogelsang.

Gülleeinarbeitung spart Zeit und Kosten

Die Kurzscheibenegge Rebell Classic mit einer Arbeitsbreite von 4,10 m oder 5,20 m und integrierter Doppel-STS-Walze ist für die flache Bodenbearbeitung direkt nach dem Mähdrusch und die Saatbettbereitung für die Mulchsaat geeignet. Bei Arbeitstiefen von 2 bis 12 cm kann in Kombination mit SynCult die Gülle direkt eingearbeitet werden.

SynCult ist ein Komplettset, das sämtliche Bauteile für die Umrüstung enthält. Fixierpunkte für die Vogelsang-Exaktverteiler (ExaCut ECL oder DosiMat LVX mit 20 oder 24 DN50 Schlauchabgängen) und den Gülleauslass sind bereits vorgegeben. Dadurch bleibe die Produktgarantie beider Hersteller bestehen, und es werde eine lange Haltbarkeit des Güllesystems am Bodenbearbeitungsgerät erreicht, betonen die Hersteller. (az)
stats