1

Pellissimo

Von Cäcilie Daus-Speicher, Wiesbaden

Pfälzer Grumbeere, ungeschält genießen - dazu soll das neue Vermarktungskonzept "Pellissimo" anregen, das die Pfälzer Erzeugergemeinschaft in Zusammenarbeit mit ihren Vertragspartnern im Kartoffelhandel zu Wochenbeginn in einigen größeren Lebensmitteleinzelhandelsmärkten startete.

Mit dieser neuen PR-Aktion will man den Weg in die umsatzstarke Sonderplatzierung, zum Beispiel im Eingangsbereich der Märkte ebnen. Diese Vorzugsplätze sind in den Märkten sehr begehrt und erfordern vom Produkt eine hohe Anziehungskraft. "Mit extra zartschaligen Kartoffeln" präsentiert man den Verbrauchern denn auch keine normale Kartoffel, sondern ein "zartschaliges Frischgemüse", wie es in der Werbebroschüre heißt. Eine Kartoffel, die man nicht schälen muss, wirkt in einer schnelllebigen Zeit wie der heutigen für eine bestimmte Klientel denn auch als echter Produktvorteil. Davon gehen auch die Einkäufer der Märkte Real, Globus, Edeka und Wal Mart aus, die sich an der Pellissimo-Aktion beteiligen. Vom 11. Juni bis zum 11. Juli soll die Frische-Saison dauern, verrät ein besonders gestalteter Umkarton, der mit einem Topper in Lebensgröße vom "Kochduell"-Starkoch Alexander Hermann vom TV-Sender Vox für die zarten Pfälzer wirbt. Rezeptständer mit speziellen Pellissimo-Gerichten und das CMA-Gütezeichen unterstützen die neue Initiative der Pfälzer, die sich für Pellissimo eine hohe Umschlagsgeschwindigkeit erhoffen. Abgerundet wird das neue "Outfit" mit einem neu kreierten Design der Carry-Fresh-Verpackung.

Natürlich wird man mit "Pfälzer Grumbeere Pellissimo" keine Riesenmengen absetzen können, dessen ist man sich in der Pfalz bewusst. Im Gegenteil. Der Verkauf wird vom Volumen her sehr begrenzt sein, weil er nur in bestimmten, meist regionalen Märkten stattfindet und einen bestimmten Kundenkreis anspricht. Denn das neue Label hebt sich nicht nur optisch, sondern auch preislich vom normalen Angebot der Pfälzer ab. Die Kunden müssen also tiefer in die Tasche greifen, wobei das ohnehin hohe Preisniveau in diesem Frühsommer die Bäume nicht in den Himmel wachsen lässt. Dennoch: Jede durchdachte qualitäts- und verbraucherorientierte neue Aktion wirkt marktgestaltend und ist ein Schritt hin zu einem breit gefächerten und ansprechenden Sortiment, das mit Vielfalt sowohl die Langeweile als auch die Lieb- und Ideenlosigkeit aus den üblichen Kartoffelregalen vertreiben könnte. Insofern gilt: Pellissimo = Bellissimo.
 
Was denken Sie?
Schreiben Sie uns Ihre Meinung zum Kommentar ins Gästebuch

Diesen Kommentar hätten Sie übrigens schon am Mittwoch lesen können...
Agrarzeitung ERNÄHRUNGSDIENST - unabhängig - kritisch - aktuell

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, die Agrarzeitung ERNÄHRUNGSDIENST kennenzulernen:
Vier Wochen kostenloses Probelesen!


Natürlich können Sie uns auch über den üblichen Weg erreichen:

per Fax: 069-7595-1260
per Brief: Deutscher Fachverlag GmbH
60264 Frankfurt am Main
per Email: AgroOnline@dfv.de

stats