Kommission will Stärkekontingente verlängern


1

Die bestehenden Kontingente für Kartoffelstärke sollen um zwei Jahre verlängert werden. Dies hat die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel vorgeschlagen. An der Höhe der Kontingente ändert sich in den EU-Mitgliedstaaten nichts, schreibt die Kartoffelwirtschaft in ihrer heutigen Ausgabe. Die Kosten für den EU-Haushalt beziffert die Kommission auf 168,4 Mio. € im Jahr 2008 und auf 170,4 Mio. € im Jahr 2009. Die Kommission begründet die Verlängerung vor allem mit der anlaufenden Reform der Zuckermarktordnung. Die niedrigeren Zuckerpreise werden den Wettbewerb auf dem Markt für Süßungsmittel verschärfen, analysiert die Kommission. Dies werde sich auf die Verwertungsmöglichkeiten für Stärke auswirken. Da die Auswirkungen der Reform aber erst in den kommenden Jahren spürbar werden, möchte die Kommission das Stärkeregime übergangsweise verlängern. Der EU-Ministerrat muss dem noch zustimmen. (Mö)
stats