1

Brüssel/Mö, 10. Januar - Für die vom 19. bis 22. Dezember 1996 beantragten Lizenzen für die zollfreie Einfuhr von Hartweizen aus Drittländern in die EU wurde ein Reduzierungskoeffizient von 0,882 festgesetzt. Das heißt, jeder Bieter erhält nur 88,2 Prozent seiner gewünschten Menge. Es wurden Anträge für 68.000 t Hartweizen gestellt und die mögliche Höchstmenge belief sich auf 50.943 t. Insgesamt handelt es sich um das Kontingent über 300.000 t Qualitätsweizen und Hartweizen nach der Verordnung 1854/94.
stats