Kontraktabschlüsse für Weizen neuer Ernte noch rar

1

Brotweizenkontrakte für die neue Ernte sind im Südwesten Deutschlands bisher sehr verhalten abgeschlossen worden. Zu weit auseinander liegen die bisherigen Preisvorstellungen, schreibt die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. So liegen die Vorstellungen der Mühlen derzeit um 23 DM/dt franko Mühle ex Ernte,. Die Preisideen der Abgeber dagegen liegen 0,50 bis 1,50 DM/dt über diesen Geboten. So sind - wenn überhaupt - lediglich so genannte "Freundschaftskontrakte" in kleinem Umfang zustande gekommen. Darüber hinaus wird die weitere Marktentwicklung abgewartet. Allgemein wird in der Branche beobachtet, dass die Abschlüsse von Erntekontrakten in den vergangenen Jahren immer dichter an die Ernte heranreichen. Auch haben die Erfahrungen des Vorjahres sicherlich gelehrt, mit Vorkontrakten vorsichtiger umzugehen. Mit einem regelrechten Druck in der diesjährigen Ernte wird nicht gerechnet, da die logistischen Voraussetzungen in den vergangenen Jahren immer besser geworden sind.(dg)
stats