1

Weltweit führende Agrarunternehmen wollen gemeinsam erforschen, wie Maisstroh gewinnbringend genutzt werden kann als Futtermittel oder bei der Energieerzeugung. Eine derartige Forschungsvereinbarung haben die Archer Daniels Midland (ADM), Deere Company und Monsanto unterzeichnet. Darin sehen die Unternehmen eine Möglichkeit, beim Anbau von Körnermais noch mehr vom Acker zu holen. Wie ADM berichtet, fällt das Maisstroh in großen Mengen an: Entsprechend der US-Maisernte von etwa 310 Mio. t könnten 290 Mio. t Maisstroh geerntet werden. Bislang mindern diese Erntereste mit dem Verbleib auf dem Acker die Bodenerosion. Auch mit den Folgen der Verwertung auf die Nachhaltigkeit des Maisanbaus soll sich die gemeinschaftliche Forschung befassen. Doch soll nach Darstellung von ADM eben auch keine Chance verpasst werden, nachwachsende Rohstoffe zu nutzen und damit die Wertschöpfung der Landwirtschaft zu erhöhen. (brs)
stats