Anzeichen dafür, dass das Blatt am Milchmarkt sich kurzfristig ändern wird, gibt es kaum. Die Erzeuger in der EU steigern die Milchproduktion weiter, für die Menge fehlt der passende Absatz. Experten verweisen auf den Langfristtrend eines steigenden Bedarfs, vor allem in Asien. Doch momentan steht manch einem Milchviehhalter das Wasser bis zum Hals. Deshalb begleiteten Aktionen in einigen deutschen Städten, vor allem im Südwesten, den "Internationalen Tag der Milch" am 1. Juni. In Rottweil etwa schenkten Landwirte aus einer überdimensionalen Milchkanne gratis Milch an Passanten aus. (pio)

stats