1

Die vom Verwaltungsausschuss Getreide Ende September beschlossenen höheren Hürden für die Maisintervention sind umstritten. Der Sprecher von Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel, Michael Mann, bestätigte auf Anfrage, dass es jetzt innerhalb der Kommission ein Veto gegeben habe. Dem Vernehmen nach handelt es sich dabei um das Kabinett des ungarischen Kommissars László Kovács, zuständig für Steuern und Zölle. Politischer Druck kommt außerdem von Ungarns Premierminister Ferenz Gyurcsany, der diese Woche für den Fall der Inkraftsetzung der neuen Maisinterventionskriterien die Anrufung des Europäischen Gerichtshofs angekündigt hat. Nach Angaben von Mann will die Kommission die umstrittene Verordnung möglichst unverändert zum 1. November 2006 in Kraft setzen. Sie setzt zurzeit auf intensive Gespräche mit dem ungarischen Kommissar und seinem Kabinett. Aus Kommissionskreisen heißt es, man wolle keinen Präzedenzfall zulassen, dass unter derartigem Druck die Verordnung noch abgeschwächt werde. (pos)
stats