Kritik an Künasts Vorstoß zum Reduktionsprogramm

1

Mit Überraschung reagierte der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) auf die Ankündigung von Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im Rahmen des Reduktionsprogrammes in den kommenden zehn Jahren um 15 Prozent zu senken. "Diese Diskussion ist bereits seit geraumer Zeit abgeschlossen", erklärte DRV-Präsident Manfred Nüssel erstaunt. Alle Beteiligten hätten zudem eingesehen, dass eine pauschale Mengenreduktion nicht weiter führe. "Vielmehr muss die Beratung an Stellen ansetzen, wo tatsächlich noch Einsparungspotenziale bestehen", so Nüssel. Auch der Industrieverband Agrar (IVA) hatte bereits verärgert über diese Wende in der Ausrichtung des Reduktionsprogrammes reagiert.

Die Umweltverbände Pestizid-Aktions-Netzwerk (PAN) und der Naturschutzbund (Nabu) begrüßten hingegen die Initiative, auch wenn das Ziel hinter den Erwartungen zurückbleibe. (AW)

stats