Tierschutz

Kritik an Thüringer Sauenbetrieb


Verstöße gegen das Tierschutzgesetz werden erneut dem Zuchtbetrieb Gut Thiemendorf vorgeworfen. Die Tierschutzorganisation Animal Rights Watch veröffentlichte dazu in dieser Woche Foto- und Filmaufnahmen. Teilweise seien die Kastenstände so schmal, dass sich die Tiere fast nicht bewegen können, sagte eine Sprecherin dem Internetdienst Thüringen24.

Die Grünen im Landtag von Erfurt sind angesichts der Bilder aus der Tierhaltungsanlage alarmiert. Landessprecher Rainer Wernicke verlangte den sofortigen Entzug der Betriebserlaubnis für Gut Thiemendorf. Die Thüringer Grünen wollen durch die Einführung klarer Regelungen der Massentierhaltung einen Riegel vorschieben. Zuletzt wurden auf dem Landesparteirat im Juni 2016 Obergrenzen für die Tierhaltung gefordert: Für die Schweinehaltung heißt das, dass bei 1.500 Mastplätzen bzw. 750 Mastplätzen und den dazu notwendigen Sauen Schluss ist. Die Grüne Anja Sigismund ist in Thüringen Umweltministerin. Sie pocht auf eine Tierwohlstrategie in der Nutztierhaltung, die auch strenge Kontrollen in den Betrieben vorsieht. (da)
stats