Künftig nur noch eine Marktordnung


1

Im Sonderausschuss Landwirtschaft einigten sich die EU-Mitgliedstaaten am Montag in Brüssel auf eine neue Marktordnung, die für alle Agrarprodukte gilt. In zahlreichen Artikeln müssen die Besonderheiten der einzelnen Erzeugnisse aufgezählt werden, weshalb das Ganze kaum übersichtlicher geworden ist, schreibt die Agrarzeitung Ernährungsdienst in der Mittwochsausgabe. Die Auseinandersetzungen in Brüssel um den Kommissionsvorschlag drehten sich darum, ob eventuell an den heutigen Regelungen etwas verloren gegangen sein könnte.

Ein weiterer Streitpunkt war die geplante Straffung der Verwaltungsausschüsse in Brüssel. Die Kommission möchte die verschiedenen Ausschüsse möglichst reduzieren. Erst nachdem sich die Kommission verpflichtete, für den vereinheitlichten Ausschuss statt einem auch mehrere Experten aus den EU-Mitgliedstaaten zuzulassen, gaben Frankreich und Österreich ihren Widerstand auf. Im EU-Agrarministerrat in der kommenden Woche in Luxemburg soll die einheitliche Marktordnung verabschiedet werden. (Mö)

stats