1

Der Chemiekonzern BASF SE, Ludwigshafen, hat in Zusammenhang mit der enttäuschenden Geschäftsentwicklung im Monat Dezember sowie im Januar Kurzarbeit für einige Standorte angekündigt. Nach Angaben des Unternehmens ist das globale Geschäft im Dezember deutlich eingebrochen, wobei sich bei der Nachfrage nach chemischen Produkten auch in der ersten Januarhälfte infolge des weiter fortgesetzten Lagerabbaus bei den Kunden keine Belebung eingestellt habe. Weltweit sei seit Mitte November 2008 an den sechs Verbundstandorten der BASF die Auslastung chemischer Großanlagen zurückgenommen worden. Durchschnittlich sind laut BASF zurzeit weniger als 75 Prozent der Produktionskapazität der BASF-Gruppe ausgelastet. Einzig die Nachfrage nach Pflanzenschutzmitteln und Produkten für die Nahrungsmittelindustrie sei weiterhin hoch. (ED)
stats