1

Die Landtechnik-Vereinigung (LAV) ist dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), beide Frankfurt a. M., beigetreten. Damit wird die LAV nach eigenen Angaben umbenannt in "VDMA Fachverband Landtechnik". Im VDMA sind mehr als 3.000 Unternehmen der Investitionsgüterindustrie vertreten. Er repräsentiert eine Branche mit 1 Million Arbeitsplätzen und mit einem Umsatz von gut 260 Mrd. DM. Die Landtechnik-Hersteller stellen innerhalb des VDMA eine Gruppe von rund 150 Unternehmen dar und erzielen einen Gesamtumsatz von rund 6,7 Mrd. DM.
Der VDMA folgt nach Angaben des Fachverbandes Landtechnik zum einen den Internationalisierungsprozessen in den Mitgliedsunternehmen. Zum anderen aber folge er vor allem der Internationalisierung der politischen Entscheidungsprozesse. Erfolgreiche Verbandsarbeit erfordere eine dauerhaft Präsenz in den Medien. Voraussetzung hierfür sei ein geschlossener Auftritt mit einem einheitlichen Design und klarem Ziel. Auch das Geschäftsfeld Dienstleistungen müsse sich den veränderten Ansprüchen der international tätigen Unternehmen anpassen, teilt der VDMA Fachverband Landtechnik weiter mit. (ED)
stats