Lagerraum gesucht

1

Ungarn und Tschechien wollen in Deutschland insgesamt rund 800.000 t Interventionsgetreide einlagern. Entsprechende Anträge bei der EU-Kommission stehen noch aus. Laut Agrarzeitung Ernährungsdienst wird Anfang kommender Woche eine EU-Delegation nach Ungarn reisen, um sich vor Ort über die vorhandenen Lagerkapazitäten von Interventionsgetreide kundig zu machen. Ungarn hat mit der Logistik und Unterbringung der riesigen Andienungsmengen für die Intervention 2004/05 große Schwierigkeiten. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMVEL) hat einer Einlagerung von maximal 500.000 t ungarischen Getreides in Deutschland zugestimmt. Mittlerweile will auch Tschechien in Deutschland 500.000 t Interventionsgetreide unterbringen. Bereits über 200.000 t Getreide seien Vorverträge mit deutschen Lagerhaltern geschlossen worden, heißt es. Das BMVEL gab eine Zusage über maximal 300.000 t Getreide. (Mö)
stats