Landwirte sind auf eine unabhängige Prüfung neuer Pflanzensorten angwiesen. Sparmaßnahmen an Landessortenversuchen stoßen beim Pflanzenzüchtungstag auf breite Ablehnung. Um aus der Vielzahl der angebotenen Sorten die passende Sorte herauszufinden, hält Werner Schwarz, Präsident des Bauernverbands Schleswig-Holstein, die neutralen Landessortenversuche für unabdingbar. „Landwirte brauchen auf ihren Standort zutreffende Informationen", sagte er heute beim Pflanzenzüchtungstag des Deutschen Bauernverbands (DBV) in Berlin. Nur so könnten sie auch das Ertragspotenzial der Sorten unter den jeweiligen klimatischen Bedingungen ausschöpfen. Dass sich Sorten in Frankreich oder Süddeutschland bewährt haben, sei für Erzeuger in anderen Regionen keine ausreichende Information. Mit seinen Argumenten erhielt er die Unterstützung anwesender Pflanzenzüchter wie auch Berater. (brs)
stats