Landeswettbewerb "Artgerechte Geflügelhaltung" ausgeschrieben

1

Das mecklenburg-vorpommersche Landwirtschaftsministerium, Schwerin, hat gestern den Landeswettbewerb "Artgerechte Geflügelhaltung" ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind alle Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern ab 250 Legehennen und/oder 1.000 Masthähnchen und/oder 1.000 Mastputen in Boden-, Volieren- und/oder Freilandhaltung. Die Sieger können Preise zwischen 300 DM und 4.000 DM erhalten. . Anmeldeschluss ist am 18. Mai 2001. "Wir wollen mit diesem Wettbewerb zur weiteren Verbesserung des Tierschutzes beitragen und die artgerechte Haltung von Geflügel fördern", betont Landwirtschaftsminister Till Backhaus.

Für die Bewertung werden zunächst Grundvoraussetzungen, wie die generelle Einhaltung der tierschutzrechtlichen Bestimmungen und der darauf basierenden freiwilligen Hähnchen- und Putenmastvereinbarung, die allgemeine Tiergesundheit und das Betriebsmanagement geprüft. Darüber hinaus werden die Haltungsform, die Haltungshygiene, das Stallklima, die Auslauf- und Bewegungsmöglichkeiten und die Ver- und Entsorgung der Tiere in die Bewertung einbezogen. Spezielle Kriterien sind insbesondere das Platzangebot pro Tier, Nestplätze, Sitzstangen, Sandbade- und Gefiederpflegemöglichkeiten sowie weitere für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere wichtige Voraussetzungen. Auch die Kenntnisse und Fähigkeiten des Geflügelhalters fließen in die Bewertung ein. Die teilnehmenden Betriebe werden von einem Wettbewerbsausschuss besucht und bewertet.

Die Antragsformulare sind erhältlich im Ministerium, beim Landesbauernverband, in den Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsämtern der Landkreise und kreisfreien Städte und beim Geflügelwirtschaftsverband Mecklenburg-Vorpommern. Die Bewerbungen sind an folgende Adresse zu richten: Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern, Tierschutzreferat, 19048 Schwerin. (ED)
stats