Agravis-Messe

Landtechnik als Publikumsmagnet

Als Standort der regelmäßigen Auktionen für gebrauchte Landmaschinen hat sich Meppen-Versen bereits einen überregionalen Namen gemacht. Am Wochenende lud die Agravis zu den „XXXLandtechnik-Tagen“ ein und rund 30.000 Besucher kamen ins Emsland. „Trotz des mäßigen Wetters kamen viel mehr Besucher als erwartet“, zeigte sich Mitorganisator Niklas Keuter von der Agravis Technik BvL mit dem Interesse an den Schautagen sehr zufrieden. Die beiden Tage der offenen Tür standen unter dem Motto „Die Landtechnik-Welt hat ein Zuhause“.

Die Messe war eine der größten Händler-Hausausstellungen Deutschlands. Auf mehr als 35.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche stellten sich vier Gesellschaften vor: die Agravis-Technikgesellschaften Münsterland-Ems, die Agravis Technik BvL sowie die Agravis Technik Center und die TecVis. Wichtigster Anziehungspunkt war die Neu- und Gebrauchtmaschinenausstellung. Auf dem Freigelände und in den Ausstellungshallen präsentierte die Agravis in Meppen Mähdrescher und Feldhäcksler mit bis zu 1.000 PS sowie Geräte wie Heckenscheren und Laubbläser. Insgesamt wurden mehr als 800 Maschinen für unterschiedliche Einsatzzwecke gezeigt. „Die Stimmung war richtig gut und das Interesse an allen ausgestellten Maschinen groß. Wir haben bei den Landwirten durchaus Investitionsbereitschaft bemerkt“, berichtet Keuter. Auch das angebotene Rahmenprogramm für Familien sei gut angekommen. (SB)
stats