Landtechnikkonzern Claas zuversichtlich

Bei Claas stehen die Zeichen wieder auf Wachstum. Im kommenden Geschäftsjahr hofft das Familienunternehmen aus Harsewinkel, wieder mehr Landmaschinen absetzen zu können. Positiv haben sich nach Angaben von Dr. Theo Freye, Sprecher der Claas-Geschäftsführung, zuletzt vor allem die Landtechnikmärkte in Amerika und Asien entwickelt. „Aber auch in Europa zeichnet sich eine langsame Erholung ab", erklärte Freye kürzlich bei der Präsentation der Neuheiten auf dem Loermanns-Hof bei Harsewinkel.

Für das laufende Geschäftsjahr, das am 30. September endet, erwartet Freye ein „positives Ergebnis" und einen Umsatzrückgang von 15 Prozent gegenüber 2009, als 2,9 Mrd. € verbucht wurden. Die aktuellen Umsatzerlöse würden damit leicht oberhalb des Niveaus von 2006 liegen. (SB)
stats