Rund 700 Betriebe wurden von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) zu ihren Erfahrungen mit Futtermischwagen befragt. Am weitesten verbreitet ist der gezogene Futtermischwagen. Davon werden pro Jahr rund 2.500 Einheiten verkauft. Selbstfahrer sind mit rund 240 verkauften Wagen pro Jahr weit weniger verbreitet.

Im Test wurden 14 verschiedene Hersteller berücksichtigt. Das durchschnittliche Alter der Futtermischwagen betrug sieben Jahre. Rund 75 Prozent der Befragten bewerten die Haltbarkeit der Wagen überwiegend mit gut. Weniger als 2 Prozent sind mit der Haltbarkeit nicht zufrieden. Messer seien das häufigste Verschleißteil.

In einigen wenigen Fällen werden aber auch Probleme mit der Haltbarkeit der Mischbehälter, der Mischschnecke, des Wiegesystems, der Elektronik oder sogar des Fahrwerks genannt. Besonders bei groß dimensionierten Futtermischwagen werden Probleme mit der Übersichtlichkeit geschildert. Diese Probleme oder Nachteile bewegen sich allerdings offensichtlich in erträglichen Grenzen. Laut der Untersuchung sind 91 Prozent der Befragten bereit, den gleichen Futtermischwagen wieder zu kaufen. (hed)
stats