1

In der zweiten Jahreshälfte 2007 wollen deutsche Landwirte wieder mehr in neue Technik investieren. Dies ist das Ergebnis einer akutellen Umfrage des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA). Lohnunternehmer halten sich beim Kauf neuer Maschinen gegenüber Vorjahr etwas zurück. Insgesamt stuft der Branchenverband im Agritechnica-Jahr die Stimmung auf dem Landtechnikmarkt auf Grund der guten Einkommensentwicklung bei den Landwirten als sehr positiv ein.

An Traktroen wurden in Deutschland im 1. Halbjahr 2007 14.621 Stück verkauft. Das sind 1 Prozent weniger gegenüber dem sehr hohen Niveau des Vorjahres. Bis zum Jahresende werden sich laut VDMA die Verkäufe von Neutraktoren auf einem Niveau einpendeln, das über dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre von 25.400 Stück liegt. Die Neuinvestitionen in Erntetechnik sind 2007 überdurchschnittlich. Besonders gut fiel die Saison für Grünfutter-Erntemaschinen aus. Für Mähdrescher und Rundballenpressen ist mit einem Rückgang zu rechnen. Bis zum Herbst werden sich die Verkäufe von Geräten für Bodenbearbeitung, Pflanzenschutz und Aussaat erhöhen. Bei der Melk- und Kühltechnik wird ein Zuwachs von 5 Prozent erwartet. (ED)

stats