Landwirten bleiben 84 Mio. DM Prämienkürzungen erspart

1

Den deutschen Ackerbauern bleiben in diesem Jahr erhebliche Prämienkürzungen erspart, da die Über- und Unterschreitungen der regionalen Grundflächen bei Ackerkulturen miteinander verrechnet werden sollen. "Dadurch fallen die Prämienkürzungen voraussichtlich um 84 Mio. DM niedriger aus als ohne die Saldierung", erklärte Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke. Die Grundflächen ohne Mais würden nach den vorläufigen Zahlen in diesem Jahr in den neuen Bundesländern sowie in Schleswig-Holstein und Niedersachsen um insgesamt etwa 280.000 ha überschritten, informiert das Bundeslandwirtschaftsministerium weiter. Durch die Saldierung könne die Überschreitung voraussichtlich auf etwa 156.000 ha, das sind 1,6 Prozent der Grundfläche, reduziert werden. Die Maisgrundflächen in Baden-Württemberg würden über-, die in Bayern jedoch unterschritten. Durch die Saldierung verringere sich die Überschreitung in Baden-Württemberg voraussichtlich von rund 10.000 auf rund 3.700 ha (2,9 Prozent). Die deutsche Hartweizengarantiefläche habe in diesem Jahr eingehalten werden können.(ED)
stats