1

Die deutsche Landwirtschaft konnte ihr Ansehen bei den Verbrauchern in den vergangenen fünf Jahren leicht verbessern. Das ergibt sich aus einer Image-Umfrage von TNS Emnid, die der Deutsche Bauernverband (DBV) und der Verein Information Medien Agrar (Ima) am Mittwoch in Berlin präsentierten. In der Image-Umfrage stiegen die positiven Bewertungen der Verbraucher 2007 auf 18 Prozent. In der Vorläuferumfrage 2002 hatten sie noch bei 11 Prozent gelegen. Die negativen Bewertungen gingen von 29 auf 23 Prozent zurück. Der größte Teil der 1.000 Befragten, rund 45 Prozent hat allerdings nach wie vor ein unbestimmtes und neutrales Bild von der Landwirtschaft. Deshalb besteht aus Sicht des DBV weiterhin Aufklärungsbedarf über die Leistungen und Qualitäten der deutschen Landwirtschaft. "Das Vertrauen in den Bauern und seine Familie ist gewachsen. Wir müssen aber stärker zeigen, dass wir Problemlöser sind", sagte DBV-Präsident Gerd Sonnleitner. Wegen des hohen neutralen Bewertungsanteils könne das Image beim nächsten Lebensmittelskandal schnell wieder kippen, lautet eine Einschätzung, die bei Fachleuten zu hören war. (gk)
stats