Landwirtschaftliche Produktion in Russland heruntergeschätzt


Die russische Agrarproduktion wird 2013 wieder steigen. 2012 war allerdings schlechter als bislang angenommen.

Die Produktion von Agrargütern wie Sonnenblumensaat, Zuckerrüben oder Getreide ist in Russland 2012 deutlicher zurückgegangen als bislang geschätzt. Wie das Wirtschaftsministerium mitteilt, beträgt der prognostizierte Rückgang für die Summe der Produktionsvolumina gegenüber Vorjahr 5,4 Prozent statt der bislang veranschlagten 4,4 Prozent.

Zurückzuführen ist die Abwärtskorrektur unter anderem auf Ertragskorrekturen bei bestimmten Agrarrohstoffen in Folge der Dürre im vergangenen Jahr, berichten die Analysten von APK-Inform. So habe die Produktion von Zuckerrüben 41 Mio. t betragen statt der zuvor veranschlagten 45,5 Mio. t. Auch die Ernte von Sonnenblumensaat 2012 fiel leicht geringer aus als erwartet.

Für 2013 veranschlagt das Wirtschaftsministerium einen Anstieg der Produktionsvolumina für Agrargüter gegenüber 2012 von 6,4 Prozent. (pio)
stats