1

Die Qualität von Lebensmitteln in- und ausländischer Herkunft, die auf dem deutschen Markt angeboten werden, ist im Allgemeinen gut. Das belegen Untersuchungen von mehr als 4.500 Lebensmittelproben auf Stoffe, wie Pflanzenschutzmittel, Umweltgifte, Nitrat, Nitrit sowie die Mykotoxine Aflatoxin und Ochratoxin A. Lediglich in 3,5 Prozent der Proben konnten Stoffgehalte über den gesetzlich festgelegten Höchstmengen nachgewiesen werden, informiert das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV), Berlin. In den Untersuchungen, die von den Bundesländern 1998 im Rahmen des Lebensmittel-Monitorings durchgeführt wurden, konnten in der Mehrzahl der Proben Pflanzenschutzmittel gar nicht oder nur in Spuren nachgewiesen werden. Praktisch keine Rückstände fanden sich in Roggen und Weizen. Stärker kontaminiert waren dagegen Steinfruchtarten wie Aprikosen, Nektarinen und Süßkirschen. Das Mykotoxin Ochratoxin A wurde allerdings in bis zu einem Fünftel der Roggen- und Weizen-Proben nachgewiesen. Hohe Belastungen mit Aflatoxin wiesen nach wie vor auch iranische Pistazien auf. (ED)
stats