1

Brüssel/Mö, 6. Dezember - Während die Weizenpreise am Weltmarkt sich auf einem niedrigen Niveau bewegen, sind die Exporte aus der EU - dank höherer Erstattungen - in Bewegung gekommen. Zudem gibt es Nachfrage, so hat Polen immerhin 1 Mio. t Weichweizen geordert. Insgesamt wurden in dieser Woche Exportlizenzen über rund 430.000 t Weichweizen vergeben, die mit einer Höchsterstattung von fast 20 Ecu/t exportiert werden. Geräumt wurden in dieser Woche auch wieder die Interventionsläger der EU. So wurden Exportlizinzen für fast 40.000 t Gerste aus Dänemark und reichlich 50.000 t Roggen aus Deutschland erteilt.
stats