1

Der Landtechnikhersteller Lemken, Alpen, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 zurück. Geschäftsführer Dr. Franz-Georg von Busse verkündete am Montag vor der Presse eine Umsatzsteigerung um 36 Prozent von 2005 auf 2006. Im vorigen Jahr wurden rund 138 Mio. € mit Landtechnik umgesetzt, ein Viertel des Umsatzes erzielte das Unternehmen mit Geschäften mit osteuropäischen Ländern. Ein Schwerpunkt der Produktion ist die Herstellung von Bodenbearbeitungsgeräten. Rund 7 Prozent des Umsatzzuwachses entfallen auf die Pflanzenschutztechnik, die an den beiden übernommenen Standorten in Hetzerath und Meppen produziert wird. Der Umsatzzuwachs war möglich durch zusätzliche Beschäftigung von Mitarbeitern und ein starkes Engagement der langjährig Beschäftigten lobte von Busse ausdrücklich bei den Pressetagen in Kettenkamp.

Er stellte das Unternehmen und seine neuesten Produkte internationalen Fachjournalisten aus mehr als 20 Ländern vor. Der Schwerpunkt liegt auf besonders großen Arbeitsbreiten für die Bodenbearbeitung und den Pflanzenschutz.(brs)

stats