Lemken peilt Umsatzplus an


Der Landtechnikspezialist Lemken fährt 2010 ein Umsatzminus ein. Das laufende Jahr bietet für das Unternehmen aus Alpen wieder bessere Aussichten. Für das abgelaufene Geschäftsjahr weist Lemken einen Umsatz von 203 Mio. € aus. Er liegt damit den Angaben zufolge um mehr als 5 Prozent unter dem Niveau von 2009, als 215 Mio. € verbucht wurden.

Mit Blick auf das aktuelle Geschäftsjahr 2011 geht Lemken von „nach wie vor wirtschaftlichen Unsicherheiten" aus. Dennoch plane das Unternehmen „mit einem kleinen Plus". „Die Aussichten sind deutlich besser geworden", begründet Lemken-Geschäftsführer Dr. Franz-Georg von Busse den optimistischen Blick nach vorn. Auslandsmärkte mit Wachstumspotenzial sind für das Unternehmen unter anderem Indien und China. (Sz)
stats