Feldtag

Lippe Agrar führt Bestand vor


Feldtag in Bad Salzuflen
-- , Foto: Daphne Huber-Wagner
Feldtag in Bad Salzuflen

Heftige Windböen begleiten den 17. Feldtag von Lippe Agrar in Bad Salzuflen. Die Kunden des westfälischen Agrarhandelsunternehmens kommen dennoch in Scharen zum Gronhof im Ortsteil Holzhausen. Dort stehen die Versuchsflächen von Lippe Agrar. Bei der Durchfahrt informiert Fachberater Axel Kroos über die diesjährige Bestandsführung.

Nach den Regenfällen in den vergangenen Tagen sehen die Landwirte der Ernte wieder etwas gelassener entgegen. Dennoch werden in der Region Lippe die Erträge nicht an die des Vorjahres heranreichen. Gerade im Raps wurden die Anbaupläne durcheinander geworfen, nachdem ein nasser Herbst 2014 das Drillen auf manchen Flächen nicht möglich machte.

Pflanzenbauliche Beratung für Landwirte

Stürmisches Wetter bei der Durchfahrt.
-- , Foto: Daphne Huber-Wagner
Stürmisches Wetter bei der Durchfahrt.
Der Feldtag von Lippe Agrar ist ein beliebter Treffpunkt in der Region. Die Geschäftsführer von Lippe Agrar, Andreas Schmuck und Fritz Köster, schätzen die Treue ihrer Kunden aus der Landwirtschaft. Nach der Feldbesichtigung haben die Kunden an den Ständen viel Zeit für Fachgespräche. Das lockere Ambiente kommt gut an. Unternehmen von Pflanzenschutz, Düngung, Saatgut und Technik beantworten am Feldrand Fragen zum Vegetationverlauf sowie aktuellen Ereignissen wie Gelbrost, Qualitätsdüngung und Sortenwahl für die nächste Aussaat.

Zusätzlich bietet Lippe Agrar interessierten Landwirten in drei Wochen individuelle Fachgespräche an, die speziell auf die pflanzenbauliche Beratung abgestellt sind.

Ostwestfalen rechnet mit durchschnittlicher Ernte

Ausschlaggebend für die Ertragsentwicklung ist der weiteren Verlauf der Witterung. Kommt es jetzt zu den vorhergesagten heißen Tagen, könnten die Trockenschäden durch fehlenden Regen in den vergangenen Wochen erst richtig zum Vorschein kommen. Insgesamt wird in der Region mit einer durchschnittlichen Ernte von Weizen, Gerste und Raps gerechnet.

Die Vermarktungsmöglichkeiten von Lippe Agrar sind vielfältig. In Minden verfügt das Landhandelsunternehmen über einen eigenen Hafenterminal. Somit gelangt Getreide aus Lippe Land auch nach Hamburg für den Export. Allerdings warten viele Landwirte mit dem Verkauf ihrer Ware noch ab. Sie hoffen auf bessere Preise. (da)
stats