Luftverschmutzung beeinflusst Pflanzenkrankheiten

1

Untersuchungen von Weizen über einen Zeitraum von 160 Jahren haben ergeben, dass Luftverschmutzung zu einem beträchtlichen Teil schuld an Erkrankungen der Pflanzen ist. Insbesondere Emissionen aus der Industrie steuern die Rate von Mikroben, die den Weizen befallen, berichtet Pressetext.Deutschland. Die Schäden, die zum Beispiel der Pilz Mycosphaerella graminicola jährlich an Weizen in den USA anrichtet, betragen 250 Mio. US-$. In Europa richtet der Pilz Phaeosphaeria nodorum jährlich Schäden von 400 Mio. US-$ an. Die britischen Forscher vom Rothamsted Research Center konnten auch klären wie Schwefeldioxid die Parasiten beeinflusst. Die Lösung liegt in der Veränderung des Regenwassers und dem veränderten pH-Wert, der auf die Pilzsporen Einfluss hat. Wahrscheinlich spielen auch veränderte Ozonwerte eine Rolle. (AW)
stats