Der israelische Generika-Anbieter Makhteshim Agan Ind. (MAI), Tel Aviv, baut sein Pflanzenschutzgeschäft in Mexiko und Korea aus. MAI will die BravoAg in Mexiko zu 100 Prozent kaufen und von der JK Inc. in Korea 51 Prozent der Anteile übernehmen. Entsprechende Vereinbarungen seine bereits unterschrieben worden, teilt MAI mit. Durch den Kauf der BravoAg (Ingeneria Industrial S.A. de C.V.) verstärkt MAI seine Marktpräsens in Mexiko. Die BravoAg mit einem jährlichen Umsatz von 30 Mio. US-$ war bislang in privater Hand. Das Unternehmen produziert und vermarktet Pflanzenschutzmittel auf Kupfer-Basis, die im ökologischen Landbau eingesetzt werden. Die koreanische JK Inc. verfügt über lokale Formulierungsstätten und ein gutes Distributionsnetz. Der jährliche Umsatz wird mit 10 Mio. US-$ angegeben. Die Übernahmen müssen noch von den Behörden genehmigt werden. (AW)
stats