Ab 2016 übernimmt die Schröder-Gruppe die Vertriebsrechte von MF im Elbe-Weser-Dreieck. Der Händler werde das gesamte MF-Produktprogramm an Traktoren, Mähdreschern, Ballenpressen und Ladetechnik vermarkten sowie die Ersatzteilversorgung übernehmen, teilte AGCO mit. Der bisherige Vertriebspartner Fricke-Tobaben aus Harsefeld bei Stade habe die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit wegen einer Neuausrichtung der Fricke-Gruppe beendet, heißt es in einer Mitteilung von AGCO.

Das Familienunternehmen Schröder betreibt Landtechnikhandel an mehr als 25 Standorten mit über 630 Mitarbeitern. Im Januar 2015 wurde in Ahlerstedt, Landkreis Stade, ein neues Landmaschinen-Fachzentrum eröffnet. Dort sind aktuell bereits 25 Mitarbeiter beschäftigt. (az)
stats