1

Die Vertretung der Europäischen Mischfutterindustrie (Fefac), Brüssel, hat in einer Erklärung vom Sonntag unterstrichen, dass die Entsorgung von gefährlichen Abfällen in betrügerischer Absicht nur durch eine starke, gut koordinierte Partnerschaft aller Beteiligten der Lebensmittelkette einschließlich der Behörden für den Verbraucher- und Umweltschutz erreicht werden kann.

Fefac stellt zudem folgendes klar:
- Die Ursache der Kontamination durch MPA ist in betrügerischen Handlungen auf der Ebene der Abfallbeseitigung von gefährlichen Abfällen zu finden, die Abfälle hätten vernichtet werden müssen.
- Schätzungsweise 2 bis 3 Prozent des durch Bioland Liquid Sugars vertriebenen Glukosesirups sind in die industrielle Mischfutterproduktion gegangen und zwar über einen Zeitraum von rund drei Monaten (März bis Mai 2002).
- Der Rest wurde an die Lebensmittelindustrie geliefert und dies bereits seit Juli 2001 sowie an Tierhalter, die ihre eigenen Futtermittel herstellen. (ED)
stats