MUH und Schwälbchen kooperieren

Die Milch-Union Hocheifel eG (MUH) aus Pronsfeld im Eifelkreis Bitburg-Prüm und die Schwälbchen Molkerei AG aus dem hessischen Bad Schwalbach werden zusammenarbeiten. Eine entsprechende Vereinbarung haben der Geschäftsführende Vorstand der MUH, Rainer Sievers, und Schwälbchen-Vorstand, Günter Berz-List, jetzt in Pronsfeld unterzeichnet. Die Schwälbchen AG wird ihre Betriebsstätte in Marburg schließen und die Produktion haltbarer Milchprodukte ihrem Partner aus der Eifel übertragen. Die rheinland-pfälzische Molkerei fungiert bereits als Produktionspartner für die Schwälbchen-Gruppe im Bereich Milch, Milchmischgetränken sowie weiteren Milcherzeugnissen für Großverbraucher. Ab 1. Oktober wird sie die komplette Produktion haltbarer Milch übernehmen.

Schwälbchen verantwortet weiterhin selbstständig seine Sortimente und fakturiert auch an seine Kunden. Parallel dazu wird der Molkereistandort Bad Schwalbach weiter ausgebaut. Im Absatzgebiet Hessen und Rheinland-Pfalz konzentriert sich Schwälbchen auf die Herstellung und Vermarktung von Konsummilch und Frischeprodukten sowie von Kaffeespezialitäten. Auch im Bereich des Rohstoffmanagements werden beide Unternehmen in Zukunft eng zusammenarbeiten. Die rund 70 Mio. kg Kilogramm Milch, die bisher jährlich nach Marburg geflossen sind, werden ab Oktober zum Teil in Bad Schwalbach und zum Teil in Pronsfeld verarbeitet. Somit ändert sich für die Milcherzeuger der Schwälbchen AG nichts, auch für Erzeugerberatung und Milchgeldabrechnung bleibt weiterhin die Schwälbchen AG, Bad Schwalbach zuständig. (dg)
stats