Der Export beflügelt den Umsatz der Milch-Union Hocheifel (MUH), Pronsfeld. Auch die Verarbeitungsmenge wächst. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 613 Mio. €, ein Plus von mehr als 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Verarbeitungsmenge konnte um 7,8 Prozent gesteigert werden, berichtet LZ-Net. Der größte Anteil kommt mit 830 Mio. kg aus Deutschland, gefolgt von Belgien mit 238 Mio. kg und Luxemburg mit 113 Mio. kg. Die französische Partnergenossenschaft der MUH, die Union Laitière de la Meuse (ULM) aus Verdun, lieferte rund 54 Mio. kg Milch an.  Das internationale Geschäft war der Motor der wirtschaftlichen Erholung im Jahr 2010. Frankreich habe als einer der wichtigsten Exportmärkte der MUH weiter an Bedeutung gewonnen. Wichtigste Auslandsmärkte der MUH sind neben Frankreich Belgien, die Niederlande, Spanien sowie Griechenland. Insgesamt ist MUH inzwischen in 45 Ländern der Erde mit ihren Produkten präsent. Die Eifeler Molkerei konnte auch mit Produkten aus den Bereichen Laktosefreie Milch, Biomilch sowie mit dem regionalen Profil der Marke „Eifel" im Markt punkten. (az)
stats