1

Hildesheim/AW, 23.Februar - Die unternehmerische Landwirtschaft solle die Osterweiterung nicht als Risiko, sondern als Chance begreifen und die Märkte im Osten aktiv entwickeln. Dies bekräftigte Professor Michael Schmitz, Agrarökonom von der Universität Gießen, auf einem Fachforum zur Getreideproduktion, das Zeneca Agro in Hildesheim veranstaltete. Für das Jahr 2003 werde ein Getreideüberschuß der 10 Mittel- und Osteuropäischen Länder (MOEL) von knapp 8 Mio. t erwartet. Dies dürfe aber nicht über den noch notwendigen Anpassungsprozeß hinweg täuschen, der noch viele Jahre in Anspruch nehmen wird. Die Zeit sei zu nutzen, um die vielfältigen Möglichkeiten der sich öffnenden Märkte zu entwickeln.
stats