1

Mehr als 11.500 Kontrakte auf Rapssaaten wurden im März an der Matif in Paris gehandelt. Im Februar waren es dagegen weniger als 3.000 gewesen, berichtet die Matif. Die lebhaften Umsätze im März führt die Börse auf eine starke Nachfrage der importierenden Länder nach Rapssaaten zurück. Die im März gehandelte Menge entspricht rund 576.000 t Rapsaaten. Das sind etwa 5 Prozent der EU-Erntemenge. (ED)
stats